Ökologisch bauen mit Designanspruch

Andrea und Hannes bauen ihr Traumhaus in der Nähe von Linz. Das Besondere daran: Sie bauen nachhaltig und berichten auf ihrem Blog und ihrem Instagram-Account ausführlich über alle wichtigen Entscheidungen und Fortschritte. 

Da das ausgewählte Grundstück sehr steil ist, haben sie sich für ein Haus auf Stelzen ohne Keller entschieden. Das Haus besteht zum Großteil aus Holz, das Grundgerüst ist eine Stützenkonstruktion (sogenannte Piloten) aus Stahl. 

Für die Innenwände haben sie Strohbauplatten gewählt, die sich sehr positiv auf die Raumluft auswirken sollen und eine ökologische Alternative zu Gipsplatten sind. Auch die Außenwände, der Boden und die Dachkonstruktion werden mit Stroh gedämmt, verputzt wird mit Lehm.  

Die alte Eiche, die auf ihrem Grundstück zu Hause ist und fest im Boden verwurzelt ist, hat das junge Paar sie von Anfang an in das Baukonzept integriert und das Haus sozusagen rundherum gebaut.

Bei so viel Liebe zur Natur ist es keine Überraschung, dass sich die beiden auch beim Innenraum für einen Naturholzboden entschieden haben. Auf etwa 80  Quadratmetern haben sie Eiche Frijo lebhaft“ schwimmend verlegt – und freuen sich schon auf den Einzug!